Museen und Ausstellungen

Museen und ausstellungen

Museum für Zeit

Museum für Zeit Rockenhausen

Das Museum für Zeit - Pfälzisches Turmuhrenmuseum hat sein Zuhause in einem restaurierten Bauerngehöft und gewinnt dadurch seine besondere Ausstrahlung. Neben den interessanten Zeitmessern wird durch regelmäßige Sonderausstellungen zu EInzelgebieten der Zeitmessung eine ansprechende Lebendigkeit erreicht. Neben Großuhren, kann man im Museum auch Sonnenuhren, Sanduhren, Wanduhren und Wasseruhren im Gewölbekeller besichtigen. Unbedingt besuchenswert sind der liebevoll angelegte Barockgarten und der Innenhof des Museums, in dem ein Zeitbrunnen die Ausstellung abrundet.

Astronomische Uhr

Herz des Museums ist der Uhrenturm mit der Astronomischen Uhr von Rockenhausen. Sie ist eine der genauesten und vielseitigsten unter den modernen astronomischen Uhren. Sie zeigt die Planeten und Mondphasen, Auf- und Untergang von Sonne, Mond, Planeten und Fixsternen und die Bewegung von über 400 Sternen an.
Die Astronomische Uhr wurde vom Ingenieuerbüro Manfred Steinbach in Jena entwickelt und gebaut. Die Einweihung fand am 9. Oktober 1998 statt. Zeitbasis ist die Uhrenanlage der PTB Braunschweig, deren Signale per Funk empfangen werden. In einem aufwendigen Rechenprogramm werden die astronomischen Daten berechnet.

Sonderausstellungen
Carillon-Konzerte


Für Gruppen auch nach Vereinbarung.

Eintritt: Frei - Spende zum Erhalt des Museums erbeten.
Führung: bei Gruppen 2,50 € / Person


Museum Pachen

Museum Pachen Rockenhausen

Ein wirklich erstaunlicher Ort: von außen ein altes Bauernhaus mit modernem Glas-Metall-Vorbau, von innen ein in kräftigen, klaren Farben strahlender Bilderschrein, der den, der eintritt, zu ruhigem, konzentriertem und wegen der Überschaubarkeit des Gebotenen völlig uneiligem Schauen verführen will. Vier von Gemälden dominierte Räume, ein Skulpturenkabinett und zwei Wechselausstellungssäle: das ist das Museum Pachen, das in seinem Namen die Erinnerung an eine recht eigenartige und eigentlich recht unwahrscheinliche Geschichte wachhält.

Sonderausstellungen

Eintritt: Frei - Spende erbeten
Führung: bei Gruppen 2,50 € / Person




Kahnweilerhaus

Kahnweilerhaus Rockenhausen

Im 1981 eingerichteten Kahnweilerhaus sind außer zwei Kahnweiler Lithografien von Picasso eine Fotodokumentation zur Biografie Kahnweilers sowie seine deutschsprachige Bibliothek zu sehen (und auch zu benutzen).

Daniel-Henry Kahnweiler wurde am 25. Juni 1884 in Mannheim geboren. Seine Vorfahren lebten seit nahezu zwei Jahrhunderten als jüdische Kaufleute im pfälzischen Rockenhausen, wo heute noch das Haus seiner Eltern und Großeltern in der Luitpoldstr. 20 steht.
Er war "Entdecker", Förderer und nicht zuletzt persönlicher Freund Pablo Picassos, blieb dabei aber als Kunsthändler, Verleger und Schriftsteller stets im Hintergrund.

Sonderausstellungen
Kahnweilerpreis

Eintritt: Frei - Spende erbeten
Führungen auf Anfrage


Nordpfälzer Heimatmuseum

Heimatmuseum Rockenhausen

Das Nordpfälzer Heimatmuseum ist derzeit wegen Neukonzeption und Umbau geschlossen.

In diesem Museum geht es keineswegs nur um Sackgespenster, Pfingstquacken und andere Märchenfiguren.
Vorrangig möchten die Macher des Nordpfälzer Heimatmuseums, wie der Name schon verrät, ein Bewusstsein für Heimat und Geschichte vermitteln (und erhalten!).

Was der Initiator des Hauses, der Nordpfälzer Geschichtsverein, hier auf zwei Ebenen mit insgesamt 450 m² Ausstellungsfläche zeigt, umfasst das ganze Spektrum der Vor- und Frühgeschichte über die alten Römer, den Burg- und Bergbau des Mittelalters, bis zu den mannigfaltigsten Zeugnissen des 19. Jahrhunderts.

Vor dem Museum befindet sich eine der schönsten römischen Brunnenanlagen nördlich der Alpen und im Inneren kann u.a. eine bemerkenswerte Sammlung alter gusseiserner Öfen der Firma Gienanth bestaunt werden. Der Delphinbrunnen, der bereits 1910 in Katzenbach entdeckt wurde, besteht aus einem halbrunden und zwei links und rechts anschließenden Becken mit einer Gesamtlänge von 5 Metern.

Hier wandelt der Besucher auf den Spuren fast vergessener Handwerkszünfte, versinkt in den alten Büchern und handgeschriebenen Urkunden der 'Regionalbibliothek' und erfährt so manche Geschichte(n) der Nordpfalz. 
 

Eintritt: Frei - Spende erbeten
Führung: bei Gruppen 2,50 € / Person



Pfälzisches Steinhauermuseum Alsenz

Pfälzisches Steinhauermuseum Alsenz

Das Pfälzische Steinhauermuseum informiert in Alsenz über die Geschichte der Steinhauerei. Das Museum zeigt steinere Zeugnisse eines traditionellen Handwerks, Kunst und Handwerk und viel Wissenswertes rund um die Steinhauerei und das Leben der Steinhauer.

Steinerne Zeugnisse eines traditionellen Handwerks von der Römerzeit bis heute präsentiert das Lapidarium im Erdgeschoss: eine Sammlung kunstvoll bearbeiteter Sandsteine. Einzigartig ist die umfangreiche Sammlung von Christbaumständern aus einheimischem Sandstein. Diese wurden von den Steinhauern zumeist privat in den Wintermonaten angefertigt, wenn sie saisonbedingt arbeitslos und ohne Einkommen waren.  Wissenswertes über die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Steinhauer, über die Sandsteinbrüche in der Umgebung und die hohe Kunst der Steinbearbeitung ist im Obergeschoss zu erfahren. Hier befinden sich Vitrinen mit umfangreichen Werkzeugsammlungen, sowie ein Planungs- und Konstruktionsbüro aus der Zeit um 1900.
Die Galerie im Dachgeschoss bietet einen stilvollen Rahmen für wechselnde Ausstellungen, Vorträge und Lesungen. Die offene Dachkonstruktion gewährt Einblicke in die traditionelle Arbeitsweise der Zimmerleute im 16. und 17. Jahrhundert - die Zeit, in der das heutige Museum erbaut wurde. Eine Dauerausstellung in der Galerie zeigt Modelle Nordpfälzer Fachwerkbauten, die von Schülern der Fachoberschule Kaiserslautern unter Mitwirkung ihres Lehrers Knut Deutschle angefertigt wurden.

Eintritt: Frei - Spenden erbeten


Steinemuseum Dörrmoschel

Steinemuseum

In seinem kleinen Museum in einem alten Stallgebäude zeigt Georg Kattler einen Querschnitt seiner Steinesammlung, die er in rund 30 Jahren zusammengetragen hat. In mehreren Vitrinen und Regalen kann man Mineralien und Fossilien bestaunen, so z. B. eine Sandrose aus der Sahara, einen Mammut-Backenzahn, versteinerte Dachschädellurche, Muscheln, Schnecken, Blätter, Tannenzapfen und Hölzer sowie verschiedene glitzernde Drusen (Anm.: mit Kristallen gefüllte Gesteinshohlräume), Achate und Lavagestein. Abgerundet wird die Sammlung durch einige Funde aus der Stein- und Römerzeit sowie Teile von den Battenbergern Blitzröhren.


Eintritt: Frei



Radiomuseum Obermoschel

Radiomuseum Obermoschel

Das kleine Radiomuseum am Marktplatz in Obermoschel überrascht all seine Besucher. Geboten wird eine Zeitreise in die Anfänge des Rundfunks.
Mit historischen Empfängern wird die Entwicklung des damals unglaublichen Mediums verdeutlicht. Nicht nur anschauen, sondern auch anhören beeindruckt.
Zu dem berühmten Volksempfänger reihen sich Koffer- und Taschenempfänger, Phonogeräte, Tefifone, Standgeräte und eine Jukebox ein.

Das besondere Röhrenradio in der Ausstellung stammt vom Vater des deutschen Rundfunks, von Herrn Staatssekretär Dr. Hans Bredow

Eintritt: Frei - Spenden erbeten


Bergbau-Museum Niedermoschel

Bergbaumuseum Niedermoschel

Das Museum dokumentiert den regionalen Abbau von Quecksilber, Silber und Kohle über 500 Jahre anhand zahlreicher Mineralien, Fossilien, Gerätschaften, Fotos, Pläne, Dioramen und Modellen. Zusätzlich bietet das Museum Videofilme über Bergbau und Fossilien, ein Spiel-Bergwerk für Kinder und eine Sammlung historischer Fotos aus allen Bereichen des Dorflebens von ca. 1900 bis heute, thematisch geordnet und kommentiert.

Auf Wunsch werden kostenlose, altersgerechte Arbeitsblätter für Schulklassen angeboten.



Alsenzer Museum für Heimatgeschichte und Nordpfalzgalerie

Heimatmuseum Alsenz

Das Alte Rathaus, zentral gelegen in der Mitte des Dorfes, wurde erbaut im Jahre 1578. Es diente ursprünglich auch als Gerichtsgebäude. Heute befinden sich im 1. Stockwerk das Büro des Ortsbürgermeisters und der Sitzungssaal. Im Treppenhaus und im Dachgeschoss sind das Museum für Heimatgeschichte und die Nordpfalzgalerie untergebracht. Das Gebäude wurde 1963 aufwändig renoviert und ist heute ein Schmuckstück unserer Gemeinde.

Ein Besuch von Museum und Galerie zeigt, welche Geräte, Werkzeuge und Einrichtungsgegenstände in der Landwirtschaft, dem Weinbau und dem Handwerk Verwendung fanden und welche interessanten Persönlichkeiten in der Nordpfalz gelebt und gewirkt haben.

Eintritt: Frei



Randeck-Museum Mannweiler-Cölln

Randeck-Museum

Sehen, Entdecken, Staunen, Bilden, Informieren und vieles mehr. Genau das bietet Ihnen dieses kleine aber feine Museum. In vielen unzähligen Stunden haben freiwillige Vereinsmitglieder dieses Museum errichtet. Es informiert über die Lebens- und Arbeitsweisen der Menschen in und um Mannweiler-Cölln anno dazumal. Es zeigt Einrichtungen aus dem späten 19. Jahrhundert und frühen 20. Jahrhundert, historische Siegel des 13. bis 18. Jahrhunderts sowie landwirtschaftliche Geräte der bäuerlichen Arbeitswelt. 

Gerne bietet der Verein für Schulklassen und andere interessierte Gruppen Führungen an.



Heimatmuseum im Läuteturm Katzenbach

Läuteturm Katzenbach

"Dieses Museum wurde 1968 von Julius Grogro gegründet."
Diese Aussage auf dem Schild im Eingangsbereich des 2. Stockwerks würdigt den Katzenbacher Heimatforscher Julius Grogro. Nach der Einweihung der kath. Kirche 1968 bot sich der Raum im Glockenturm für ein kleines Heimatmuseum an, und Grogro nutzte diese Gelegenheit. Nach seinem Tod versank das Museum für viele Jahre im "Dornröschenschlaf". 2019 machte sich der "Rentnertrupp" der Gemeinde daran, den Raum in zahlreichen Stunden ehrenamtlicher Arbeit wieder für Besucher zugänglich zu machen. Die Museumsbestände wurden gesäubert, geordnet und ergänzt. Verschiedene Ausstellungsgruppen zeigen Haushaltsgeräte, Einrichtungsgegenstände und Werkzeuge aus den vergangenen zwei Jahrhunderten.

Broschüre des Museums


Weitere Informationen

Museumsbroschüre Rockenhausen

Museum für Zeit - Pfälzisches Turmuhrenmuseum
Schlossstraße 10, 67806 Rockenhausen

Adresse für Navigation: Rognacallee (Parkplatz direkt hinter dem Museum)

Öffnungszeiten:
(außer Karfreitag, Ostersonntag, Pfingstsonntag, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr)

Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr
Samstag
- Uhr
Sonntag
- Uhr




















Museum Pachen
Speyerstraße 3, 67806 Rockenhausen

Adresse für Navigation: Damian-Kreichgauer-Str. (Von dort führt ein Fußweg zum Museum)

Öffnungszeiten:  (auch nach Vereinbarung)
(außer Ostermontag, Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr)

Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr
Samstag
- Uhr
Sonntag
- Uhr












Kahnweilerhaus
Marktplatz 7, 67806 Rockenhausen

Adresse für Navigation: Rognacallee (Parkplatz)

Öffnungszeiten: (auch nach Vereinbarung)
(außer Ostermontag. Winterpause von Mitte Dezember bis Mitte März)

Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr
Samstag
- Uhr
Sonntag
- Uhr
















Nordpfälzer Heimatmuseum
Bezirksamtsstraße 8. 67806 Rockenhausen


Öffnungszeiten:
(Winterpause von Mitte Dezember bis einschließlich Ostern)

Donnerstag
- Uhr
Sonntag
- Uhr



























Pfälzisches Steinhauermuseum Alsenz
Marktplatz 4, 67821 Alsenz

Öffnungszeiten:
Von Mai bis Oktober jeweils am 1. und 3. Sonntag des Monats von 14.00 bis 17.00 Uhr. Ebenso an örtlichen Fest- und Feiertagen. Bei Bedarf können Besichtigungstermine auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten vereinbart werden.


























Steinemuseum
Hauptstraße 55,67806 Dörrmoschel

(GeorgKattler)

Öffnungszeiten:
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 10-16 Uhr (wenn Museumstür geschlossen, an der Haustür fest klopfen).



















Radiomuseum Obermoschel
Marktplatz 3, 67823 Obermoschel

Ein Parkplatz befindet sich vor dem Museum.

Öffnungszeiten:
Am 2. Sonntag in Monat von 13:00 bis 17:00 Uhr, an städtischen Veranstaltungen und gerne auch nach Vereinbarung.

















Bergbau-Museum Niedermoschel
Im Obergeschoss des Bürgerhauses
Amtsgasse 21, 67822 Niedermoschel

Öffnungszeiten:
Das Museum ist für Gruppen ab 5 Personen ganzjährig nach Vereinbarung geöffnet. Nach Absprache führt der Museumsleiter persönlich durch die Ausstellung.













Alsenzer Museum für Heimatgeschichte und Nordpfalzgalerie
Rathausplatz 3, 67821 Alsenz

Öffnungszeiten:
Das Museum ist geöffnet:

  • am letzten Wochenende im August (Kerwe)
  • am zweiten Adventswochenende (Weihnachtsmarkt)
  • und nach Vereinbarung
















Randeck-Museum Mannweiler-Cölln
Böhlstraße 3, 67822 Mannweiler-Cölln

FrauSandraThiem

Öffnungszeiten:
Nach Vereinbarung












Heimatmuseum im Läuteturm

Hauptstraße 22
67806 Katzenbach
Heimatmuseum: OrtsbürgermeisterVolkerKöhler
Turmuhr: FamilieDieterKlein

Das Museum kann nach Voranmeldung besichtigt werden. Auch eine Besichtigung der Turmuhr ist nach Vereinbarung möglich.





Tourist-Info

Bezirksamtsstraße 7
67806 Rockenhausen