Carillonkonzerte

Carillonkonzerte ROckenhausen 2020

Das Carillon lässt fünf Mal täglilch seine Meldien über Rockenhausen erklingen. Es spielt um 8:35 Uhr, 12:35 Uhr, 15:35 Uhr, 16:35 Uhr, 18:35 Uhr und 20:35 Uhr.

Sonntag,  05.07.                Marcel Siebers, Niederlande

 

Sonntag, 02.08.                 Jan Verheyen, Belgien

 

Sonntag, 23.08.                 Marc van Bets, Belgien

 

Die Konzerte finden jeweils von 17 bis 18 Uhr im Schlosspark, am Museum für Zeit in Rockenhausen, unter Beachtung der Abstands- und Hygienegebote statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen

Veranstalter ist die Stadt Rockenhausen.

Das Museum für Zeit ist an diesen Sonntagen regulär von 14:30 bis 17:30 Uhr geöffnet.



Informationen zu den Künstlern und Künstlerinnen:


Marc Van Bets, geb. 1958 in Brüssel, Belgien, legte sein Carillondiplom an der Königlichen Carillonschule „Jef Denyn“ in Mecheln 1996 ab. 2007 wurde er Carillonneur an der Kathedrale St. Rombouts in Mecheln. Er konzertiert in verschiedenen westeuropäischen Ländern und singt in mehreren Chören. Er schrieb ein Buch über die Glockengießer der Stadt Mecheln.



Erstmals in Rockenhausen: Jan Verheyen
(geb. 1976) ist Carillonneur in Hasselt und Neerpelt (Belgien). Seine Fans kennen ihn als Kopf innovativer Projekte auf und mit dem Carillon, die er mit dem Ensemble und der Non-Profit Organisation „Compagnie Aardbei“ initiiert. Mit ihr spielt er in verschiedenen Genres von Theater bis Tanz, Improvisation und Musical. Seit 2014 entwickelte Jan Verheyen mit Compagnie Aardbei verschiedene Konzerte, wobei das Carillon mit anderen Musikinstrumenten spielt, beispielsweise „Bell-Canto” (Carillon und Sopran).



Marcel Siebers
(1955) studierte Klavier unter anderem bei Janine van Mever und erhielt 1980 das Lehrzertifikat B am Arnhem Conservatory.
Er studierte an der Dutch Carillon School in Amersfoort bei Arie Abbenes mit dem Endergebnis des Diplom Performing Musician, dem aktuellen Master-Abschluss. In den Jahren 1996, 1999, 2000, 2002, 2004, 2006 und 2010 gab er viele Konzerte auf einer Tournee durch die USA.

2003 war er Gast-Glockenspieler beim renommierten Glockenspielfestival in Springfield, IL (USA). Im August 2005 spielte er auf Einladung der kanadischen Regierung im Friedensturm der Houses of Parliament in Ottawa. Im Januar 2008 erhielt er (zum ersten Mal in diesem Jahr) den Kulturpreis Cuijk 2007.

2009 erhielt er eine Auszeichnung für 40 Jahre Kirchenmusiker und 2016 den Kulturpreis "Bronzen Merlet" für seine zahlreichen kulturellen Bemühungen, Cuijk mit Glockenspiel und Gulden Euro Trio auf die (inter) nationale Kulturkarte zu setzen.

Er hat viele Arrangements geschrieben, hauptsächlich Klaviermusik, die bereits auf der ganzen Welt gespielt werden. Als Komponist hat er sich auch in der Glockenspielwelt seine Sporen verdient. Zum Beispiel gewann er Preise bei internationalen Glockenspielkompositionswettbewerben mit den Werken "Fantasie" über das französische Chanson "tant que vivrai" und "Prelude con Fughetta". Sein "Bronze Green Oak Capriccio" war die obligatorische Arbeit für den internationalen Glockenspielwettbewerb. Take Your Time 'von Venlo im Jahr 2004. Er komponierte auch für verschiedene Ensembles und Soloinstrumente, siehe MEDIA und COMPOSITIONS. Neben seinen Glockenspielaktivitäten ist er auch Chorleiter der Pfarrchöre in Mill, einschließlich der Gesangsgruppe 'Millody', mit der er 2005 das erste Nationale Mittelchorfestival gewann. Er ist auch Klavierlehrer in seinem eigenen Musikstudio. Weitere Informationen finden Sie im PIANOLES- Menü. Zusammen mit Pip van Steen und Andrea Pieper bildet er das "Gulden Euro Trio"


Weitere Informationen auch unter 06361/3430 oder 06361/451123