Ein Dorf blüht auf


Im Rahmen des Dorferneuerungprojekts „Mehr Grün im Dorf“ wurde der Ortsgemeinde Waldgrehweiler vom Land Rheinland-Pfalz ein Förderbetrag in Höhe von 48.900 Euro für die Ortslagendurchgrünung zur Verfügung gestellt. Seit dem Start des Sonderkontingents „Mehr Grün im Dorf“ im März dieses Jahres hat Innenminister Roger Lewentz bislang 14 Dorferneuerungsgemeinden insgesamt 420.000 Euro zur grünen Ortsgestaltung bewilligt, darunter auch Waldgrehweiler als einzige Ortsgemeinde aus dem Donnersbergkreis. Ende Oktober erhielt Ortsbürgermeister Helmut Brand, der sich dankbar zeigt für die große Unterstützung durch das Land, den Bescheid. Mit dem Förderbetrag soll sein Dorf schon bald aufblühen. „Die Dorfbegrünung wird mit dem Pflanzen von Obstbäumen, Stauden, Sträuchern, Rosen und Frühjahrsblühern erfolgen“, erklärt er.

Die Umsetzung diene der Verbesserung und Verschönerung des Wohnumfeldes sowie des Ortsbildes. Mit dem Setzen von Zwiebelblühern habe man bereits begonnen. „Wir haben mit den Maßnahmen schon angefangen und 1000 Krokusse sowie 500 Narzissen im Ort gepflanzt“, so Brand. Weitere Maßnahmen werden folgen, so sollen unter anderem auf dem naturnahen Freizeitgelände am Moscheltal-Radweg zusätzliche Blühsträucher gepflanzt und der Wohnmobilstellplatz „Altes Wasserhaus“ durch diverse Sträucher, Stauden und Gehölze weiter eingesäumt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 61.000 Euro, wovon besagte 48.900 Euro aus Fördermitteln gedeckt werden.

„Ein hoher Anteil von Grünflächen wirkt sich positiv auf die Wohnqualität aus und wertet ein Dorf als Lebens- und Arbeitsmittelpunkt auf. Reichlich vorhandene und gepflegte Grünanlagen begünstigen eine ansprechende Dorfgestaltung und leisten auch einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz“, begründet Innenminister Roger Lewentz die Förderung. Insgesamt steht im Programmjahr 2020 eine Million Euro für das Sonderkontingent „Mehr Grün im Dorf“ bereit. Gemeinden können noch bis 30. November 2020 Förderanträge stellen.

Neben neuen Grünflächen sollen übrigens in Waldgrehweiler demnächst auch neue Parkflächen stehen: Eine zweite Dorferneuerungsmaßnahme widmet sich der Beseitigung einer alten Scheune in der unteren Kehrstraße.