Farbenfrohe Ausstellung in der Stadtbücherei Rockenhausen


Literatur und Kunst sind eine gute Symbiose und die regelmäßigen Ausstellungen in den Räumen der Stadtbücherei Rockenhausen sollen Leser inspirieren und Hobbykünstlern zeitgleich eine Plattform bieten.   Auch wenn die Bücherei derzeit weniger ein Ort zum Verweilen ist, so wollte man dennoch an der Tradition festhalten und Lesern beim Stöbern und Ausleihen von Medien Kunstwerke in einer kleinen Ausstellung präsentieren.

Seit den 1980er Jahren beschäftigt sich Renate Correll intensiv mit Malerei.  Als ausgebildete Kunst- und Ausdruckstherapeutin geht es ihr vor allem darum, inneres Erleben zum Ausdruck zu bringen. In ihrem Atelier in Wendelsheim veranstaltet sie regelmäßig Workshops, die zum Experimentieren anregen. Sie ermutigt Kursteilnehmer sich mit Lust und Experimentierfreude auf das Spiel der     Farben und Formen einzulassen. Correll war an der Schule am Donnersberg in Rockenhausen tätig und stellte ihre eigenen Arbeiten 2019 im Kahnweilerhaus aus.

So erklärt sich ihre Verbindung zu Rockenhausen und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass kreative Nordpfälzer jüngst eine Ausstellung im Kulturhof Eckelsheim gemeinsam mit der Dozentin gestalteten. Bei der dortigen Vernissage „Farbe begegnen - Kunstschaffende stellen aus" wurde der Gedanke geboren, dass die Schülerinnen und Workshop-Teilnehmerinnen Angela Becker, Beate Klein-Liebheit und Petra Krebs nach dem Abbau dieser Ausstellung doch auch in Rockenhausen ihre Arbeiten zeigen könnten, quasi von Rheinhessen retour in die Nordpfalz. 

Spielerisch näherte man sich während des Workshops dem Bildaufbau. Durch Verwendung unterschiedlicher Bodenmassen wie Sand, Asche, Kohle usw. oder durch Collage verschiedener, auch strukturierter Materialien wurde der Untergrund aufgebaut. Die Fantasie wird hierbei beflügelt und das Spiel mit Formen und Linien kann sich entwickeln. Ideengeber neben eigenen Themen waren sicher auch die farbgewaltigen Werke der Dozentin. 

Es geht bei den Workshops auch darum, sich eine Auszeit, eine künstlerische Schaffenspause zu gönnen, sich selbst wichtig zu nehmen und zeitgleich das gemeinsame Werkeln und Experimentieren zu genießen, kreativ und auch mal provokativ zu sein. Es gibt keine bestimmten Zielvorgaben, vielmehr ist das Ausprobieren, das Arbeiten im Atelier, das Abschalten vom Alltag und Eintauchen in eine künstlerische Welt, also der Weg zum Kunstwerk, zur Arbeit auf Leinwand, das eigentliche Ziel. Daher könnte man die Ausstellung auch unter dem Titel „Der Weg ist das Ziel“ zusammenfassen.

Lassen Sie sich inspirieren oder gar zu eigenem kreativen Schaffen anregen!

Ansonsten wünscht das Team der Stadtbücherei Rockenhausen viel Spaß beim Stöbern und hilft gerne bei der Medienauswahl. 

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei Rockenhausen besucht werden:

Dienstag: 16 Uhr bis 19 Uhr
Donnerstag: 16 Uhr bis 19 Uhr
Freitag: 10 Uhr bis 12 Uhr

Gemälder aus der Ausstellung in der Auslage


Gemälde aus der Ausstellung