Gebäude der VG-Verwaltung öffnen wieder für den Kundenverkehr


Seit Montag, 29.06.2020 sind die Verwaltungsgebäude für den Kundenverkehr wieder geöffnet, es gelten für die Verwaltungsstandorte die bekannten Öffnungszeiten:

 

Montags, dienstags       8.00 – 16.00 Uhr

Mittwochs                         8.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags                     8.00 – 18.00 Uhr

Freitags                              8.00 – 12.00 Uhr

 

Terminvergaben werden für alle Bereiche der Verwaltung weiterhin angeboten.

Das Bürgerbüro in Rockenhausen bietet eine Kombination aus Terminvergaben und den o.g. freien Öffnungszeiten an. Zusätzlich ist es samstags von 9.00 – 12.00 Uhr nach Terminvereinbarung geöffnet.

 

Bitte beachten!

KFZ-Zulassungen werden momentan nur für Bürgerinnen und Bürger der VG Nordpfälzer Land und Winnweiler angeboten.

Die KFZ-Zulassung schließt an allen Tagen eine halbe Stunde früher.

 

Damit die Öffnung der Verwaltung möglich ist, sind zudem einige Schutz- und Hygienemaßnahmen zu beachten.  Diese basieren auf den von der Bundesregierung beschlossenen Arbeitsschutzstandard sowie auf der 9. Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Wesentlich sind:

Abstand halten: Demnach gilt in den Gebäuden zwischen Personen (Beschäftigte, wie Kunden) der Mindestabstand von 1,50 Meter. Auch bei der Nutzung von Verkehrswegen (u.a. Treppen, Türen, Aufzüge) ist darauf zu achten, dass  - soweit wie möglich - ausreichender Abstand eingehalten werden kann. Aufzüge sind nur einzeln oder durch Personengruppen, die einem Haushalt angehören, zu nutzen. Um insbesondere den Begegnungsverkehr der Kunden/Beschäftigten im Bereich der Information/Telefonzentrale/Bürgerbüro am Verwaltungsstandort Rockenhausen steuern zu können, wird dort eine Einbahn-Regelung vorgesehen. Zutritt vom Haupteingang des Verwaltungsgebäudes aus,  Verlassen des Gebäudes  über den Hinterausgang. Es werden entsprechende Beschilderungen und Markierungen vorgenommen. Wo erfahrungsgemäß Personenansammlungen entstehen (Information/Telefonzentrale im 1. OG  des Rathauses Rockenhausen, Büros mit umfangreichem Kundenkontakt, etc.) werden Schutzabstände der Stehflächen mit Klebeband markiert.

Mund-Nase-Schutz: Im Verwaltungsgebäude ist von allen Personen (Beschäftigte, wie Kunden) eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Dies gilt für alle Wege im Gebäude. Die Maskenpflicht entfällt am Arbeitsplatz/Schreibtisch, auch für den Kunden.

Lüften: Um die Aerosolbelastung so gering wie möglich zu halten, wird in den Räumen regelmäßig gelüftet.

Dokumentation der Kontaktdaten: Die Kontaktdaten der Kunden, die längerfristig im Verwaltungsgebäude verweilen, werden durch die Sachbearbeiter dokumentiert, um eventuelle Infektionsketten zurückverfolgen zu können.

Die Schutzmaßnahmen werden mittels Hinweisschilder, Aushänge, Bodenmarkierungen, etc. deutlich gemacht. Auch auf die Einhaltung der persönlichen und organisatorischen Hygieneregeln (Abstandsgebot, „Hust- und Niesetikette“, Handhygiene) wird in den Gebäuden über Aushänge und Schilder  hingewiesen. Kunden, die nicht zur Einhaltung dieser Maßnahmen bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechts der Zutritt zum Verwaltungsgebäude zu verwehren. Denn darin dürften sich alle einig sein:  „Die Gesundheit geht vor“.