Hofgemeinschaft Lebensberg GmbH als „Donnersberger Klimaheld“ ausgezeichnet


Mit dieser Urkunde zeichnet das Klimaschutzmanagement der Kreisverwaltung einmal monatlich Bürger und Bürgerinnen, Unternehmen oder Vereine aus, die sich durch ihr Handeln für ein besseres Klima engagieren.
Vergangenen Monat wurde die Hofgemeinschaft Lebensberg GmbH nominiert. Seit über einem Jahr setzen sie gemeinsam das Konzept der regenerativen Landwirtschaft in die Praxis um. Ihre gemeinsame Vision ist es, artenreiche landwirtschaftliche Ökosysteme zu schaffen, die Bodenfruchtbarkeit und somit die Co2-Aufnahme zu verbessern, Wasserkreisläufe zu schließen und zugleich eine Fülle diverser, nahrhafter Lebensmittel zu erzeugen.
Die Lebens- und Arbeitsweise der Hofgemeinschaft beinhaltet viele Elemente des Klimaschutzes. „Die Erzeugung von nachhaltigen und regionalen Lebensmitteln, die Förderung natürlicher ökologischer Kreisläufe, der Natur- und Artenschutz und die regionale Wertschöpfung spielen dabei eine wichtige Rolle“, so Lena Gilcher, Klimaschutzmanagerin des Kreises.
„Das von der Hofgemeinschaft gelebte Modell der regenerativen Landwirtschaft ist auf vielen Ebenen ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz“, betont der Klimaschutzbeauftragte Sabbagh.
Die Überbringer der Urkunde sind sich einig: So ein innovatives und vielfältiges Projekt ist auf jeden Fall eine Bereicherung für die Verbandsgemeinde Nordpfälzer Land. Zukünftig soll zum Beispiel auch ein Hofladen zum Erwerb der Produkte in Obermoschel eröffnet werden.
Fragen zum Donnersberger Klimahelden oder weitere Vorschläge zum Klimahelden richten Sie bitte an klimaschutz@donnersberg.de.

Text und Foto: Lena Gilcher