Offene Gartentüren 2020


Offene Gartentüren: vom Rotenfels über die Alte Welt bis zum Donnersberg

Schon seit einigen Jahren locken die „Offenen Gartentüren“ Gartenfreunde aus der Region, aber auch aus der Ferne, in unsere Heimat. Seit dem letzten Jahr ist der Aktionsraum um die „Alte Welt“ erweitert worden. Diese Veranstaltungsreihe ist das gemeinsame Projekt von fünf Verbandsgemeinden aus der Naheregion und der Pfalz. Beteiligt sind die Verbandsgemeinden Bad Kreuznach, Nahe- Glan, Lauterecken – Wolfstein, Otterbach - Otterberg und Nordpfälzer Land.

Wie jedes Mal wurde viel Schweiß und Herzblut investiert, um zum rechten Zeitpunkt das eigene Gartenreich in voller Pracht den interessierten Besuchern zu präsentieren. Allein in Teschenmoschel bietet sich ein interessantes Spektrum an unterschiedlichsten Gärten. Kleine Paradiese für jeden aus Blumen, Stauden und Sträuchern.

Am 28. Juni können in Teschenmoschel die wunderschönen Gärten der Familie Schulz (Mausmühle) und der Familie Küsters (Haupstraße 2b) bewundert werden. Auch der Barfußpfad der Familie Hoffmann zwischen Teschenmoschel und Dörrmoschel mit einem Baumlehrpfad wartet auf die Besucher.
Weitere offene Gartentüren in der Verbandsgemeinde Nordpfälzer Land bieten an diesem Tag die grünen Oasen der Familie Kattler in der Hauptstraße 55 in Dörrmoschel und der Familie Liebig in der Schulstraße 15 in Niederhausen an der Appel. Familie Kattler öffnet 28. Juni auch ihr privates Steinemuseum mit der geologischen und archäologischen Sammlung. Am 23. August ist der idyllische Garten von Frau Kitzka in Schönborn geöffnet, der die Besucher zum Verweilen einlädt.

Es laden ebenfalls ein:

- Kunst im Grünen (Schlosstraße 1, Reipoltskirchen)
- Der Dorfplatz in Reipoltskirchen

- Utta Welker (Hauptstraße 37, Nußbach)
- Traudel Wenz (Bachstraße 5, Nußbach)

- Uta Schade (Lindenstraße 56, Niederkirchen-Morbach)

- Museum Nahe der Natur (Schulstraße 47, 55568 Staudernheim)

- Frau Baum (Hauptstraße 33, Falkenstein)


Ab 11 Uhr werden die Gärten für Besucher geöffnet sein.

Wir bitten um die Einhaltung der Abstandsregelung. Auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz wird empfohlen.

Weitere Informationen sind bei der Kultur- und Touristinfo der Verbandsgemeindeverwaltung Nordpfälzer Land telefonisch unter 06361-451-121 oder per E-Mail an touristinfo@vg-nl.de erhältlich.