Bayerfeld-Steckweiler

Bayerfeld-Steckweiler

Im schönen Alsenztal liegt die Gemeinde Bayerfeld-Steckweiler, die aus zwei, räumlich voneinander getrennten, Ortsteilen besteht und ca. acht Kilometer nördlich von Rockenhausen liegt. Steckweiler ist der kleinere der beiden Ortsteile. Über 400 Einwohner verteilen sich auf Bayerfeld-Steckweiler mit den dazugehörigen Höfen Schmalfelderhof, Bremricherhof, Stolzenbergerhof und Neubau. Bei der Kommunalreform 1969 ist die heutige Gemeinde als Verwaltungseinheit entstanden.

Über den Dächern von Bayerfeld-Steckweiler
Über den Dächern von Bayerfeld-Steckweiler

Die räumliche Trennung innerhalb der Gemeinde ist schon etwas Besonderes. Das ist auch bei der Kerwe zu sehen, die hier gleich zweimal im Jahr stattfindet: Einmal am zweiten Sonntag im August im Ort und dann noch mal am vierten Septemberwochenende auf dem Schmalfelderhof.

Apropos Schmalfelderhof. „Die dortige Hofgemeinschaft ist als Verein sehr gut organisiert und stellt regelmäßig eigene Veranstaltungen auf die Beine“, lobt Ortsbürgermeister Wolfgang Kraus. Was die Landwirtschaft angehe, stehe auch bei den Annexen die Zeit nicht still. „Waren die ansässigen Höfe früher noch durch landwirtschaftliche Betriebe geprägt, gibt es heute hier nur noch vier Vollerwerbslandwirte“, so Kraus. „Daneben existieren einzelne Nebenerwerbsbetriebe.
Im Ort ist ein bekannter Betrieb für Aquaristik-Zubehör ansässig, es gibt eine Pizzeria sowie einen Landschaftsgärtner.  Die jüngeren Leute ziehe es in ihrer Freizeit immer mehr in die Nachbargemeinden und -städte. Daher würde es Ortsbürgermeister Kraus begrüßen, wenn man im Bürgerhaus mehr anbieten könnte. Nichtsdestotrotz freut er sich über das bestehende Vereinsleben in seiner Gemeinde: In Bayerfeld-Steckweiler gibt es einen Gemeindeförderverein, einen Gesangverein, die Feuerwehr und einen Traditionsverein. Außerdem habe man 2019 einen neuen Karnevalsverein ins Leben gerufen.

Blick auf die Kirche in Bayerfeld-Steckweiler
Blick auf die Kirche in Bayerfeld-Steckweiler

Vom Karneval zur Kirche. Bayerfeld selbst wartet in der 1767 erbauten katholischen Kirche St. Josef mit sehenswerten Deckenmalereien auf. Und landschaftlich bietet das Naturschutzgebiet „Stolzenberger Hang“ östlich der Alsenz nicht nur eine besondere Artenvielfalt, sondern auch einen herrlichen Ausblick über das Alsenztal.

Ausblick über das Alsenztal
 Kirche St. Josef


Ortsbürgermeister

Wolfgang Kraus
Bergstr. 21
67808 Bayerfeld-Steckweiler

Gremien

Gremien Nordpfälzer Land