Gaugrehweiler

Gaugrehweiler

Romantische Lage an der Appel
Romantische Lage an der Appel

Mitten im nordpfälzischen Appeltal liegt die Gemeinde Gaugrehweiler mit ihren aktuell 550 Einwohnerinnen und Einwohnern.  Zu Gaugrehweiler gehören auch die Wohnplätze Gutenbacherhof und Leinigerhof. 1456 erstmals urkundlich als „Grewiller“ erwähnt, wechselte der Ortsname im Verlauf unter anderem zu „Gauwegrewiler“, „Grewyler“, „Ober-Niedergrehweiler“ und schließlich „Gaugrehweiler“. Die Dorfbezeichnung beinhaltet das mittelhochdeutsche „greve“, oder „grebe“, bzw. das mittelhochdeutsche Wort „grave“ für Graf. Demnach bedeutet Grehweiler „Weiler des Grafen“.

1688 ließen sich die Wild- und Rheingrafen vom Rheingrafenstein hier nieder und prägten den Ort bis heute. Im Jahre 1748 errichtete Graf Magnus ein Schloss im Stile Versailles, von dem heute leider nur noch die erhaltenen Schlosskeller von seiner einstmals  imposanten Größe zeugen. Bereits 1795 wurde das Rheingräfliche Schloss von französischen Revolutionstruppen vollständig zerstört. Die Schlosskirche, 1401 erstmals erwähnt, zum Teil jedoch bereits aus romanischen und gotischen Elementen, vermutlich aus dem 11. Jahrhundert, bestehend, verdankt ihre heutige Erscheinung ebenfalls den Grafen.
Heute verfügt Gaugrehweiler über eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur mit zahlreichen Geschäften, Unternehmen und auch Gasthäusern: Ansässig sind ein Bäcker, ein Metzger, eine Tankstelle mit Lebensmittelgeschäft sowie ein Blumenlädchen. „Mit zwei Gaststätten und zwei Schreinereien sowie einem Bauwerksabdichtungsunternehmen sind wir sehr gut aufgestellt. Die gesundheitliche Versorgung wird in unserer Gemeinde durch einen Hausarzt und eine Apotheke, die nachweislich auf das Jahr 1721 zurückgeht, aufrechterhalten. Ebenso ist die ortsansässige Feuerwehr mit vielen Freiwilligen, auch jungen Menschen, sehr gut etabliert“, so Ortsbürgermeisterin Romy Heblich.

Häuserzeilen in der Hauptstraße
Häuserzeilen in der Hauptstraße

Auch baugeschichtlich hat Gaugrehweiler einiges zu bieten. Der Ortskern, der jüdische Friedhof und die Häuserensembles Hauptstraße 73 – 85 sind als Denkmalzonen ausgewiesen. Bei Letzterem handelt es sich um die einstigen Wohnbauten der Ministerialen. Auf den Restfundamenten des Schlosses befindet sich heute die neu erbaute Schlossberghalle, die als Dorfgemeinschaftshaus dient. Hier findet unter anderem das sehr aktive Vereinsleben des Ortes statt. Vom Gaugrehweiler Markt am ersten Wochenende im Juli, über das traditionelle Schlachtfest am 3. Oktober, dem Herbstmarkt mit Hähnchenessen im Oktober bis hin zur Fastnacht Ende Januar – in Gaugrehweiler ist immer was los. Vor allem der Gaugrehweiler Markt ist jedes Jahr ein Highlight und mit mehreren tausend Besuchern eines der größten Feste im Appeltal. Dutzende Marktstände zieren an diesem Sonntag die Straßen der Ortsgemeinde und laden zum Schlendern, Verweilen und Stöbern ein. Traditionell wird der Markt durch die Jagdhornbläser Appeltal eröffnet.

Die Schlossberghalle
Die Schlossberghalle

Die starke Gemeinschaft in Gaugrehweiler durch die vielen Vereine wie Gesangverein, Pfälzerwaldverein, Sportverein, Fastnachtclub und Feuerwehrförderverein ist hervorzuheben. „Durch die Jagdhornbläser, die in Gaugrehweiler ihren ,Stützpunkt‘ haben, bleibt hier ein Stück Kulturgut erhalten", so Heblich.

Der Leiningerhof
Der Leiningerhof

Ortschefin Romy Heblich ist stolz auf ihre Gemeinde: „Gaugrehweiler hat auf die Einwohnerzahl bemessen enorm viel zu bieten. Auch die umliegende Natur durch direkten Anschluss an den ,Hornwald‘ und die damit verbundene Ruhe, zeichnen unseren Ort und das ganze Appeltal aus. Wander- und Fahrradwege durch die Gemarkung bis hin zum Leininger- oder Gutenbacherhof und darüber hinaus, bieten eine tolle Abwechslung.  Wir wollen die aktuelle Ortsstruktur auch weiterhin erhalten und zukunftsfähig machen. Programme und Unterhaltung für Kinder und Jugendliche aber auch neue Sportangebote in Kooperation von Gemeinde und Vereinen stehen an und wollen noch weiter ausgebaut werden.“
Die Gemeinde hat bereits den zweiten Preis beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ gewonnen. Darauf wolle man sich aber keineswegs ausruhen, man hoffe vielmehr auf eine Teilnahme bei „Unser Dorf hat Zukunft“. Denn darin ist sich die Ortschefin sicher: Gaugrehweiler ist eine Gemeinde der Zukunft.

Der Marktplatz in Gaugrehweiler
Der Marktplatz in Gaugrehweiler


Gaugrehweiler in der Sendung "Hierzuland"
Stand: 15.3.2016, 13:29 Uhr, Autor/in: SWR Fernsehen



Ortsbürgermeisterin

Romy Heblich
Birkenstraße 8
67822 Gaugrehweiler

Gremien

Gremien Nordpfälzer Land